Neues von Andy Lee

Newsletter vom Pianorocker

Januar 2015

Hallo liebe Freunde des hämmernden Pianos,

nachdem nun hoffentlich alle gut und gesund ins neue Jahr gekommen sind, kann’s wieder losgehen mit Konzerten: Am kommenden Samstag, 17.1. geben wir unser 1. Konzert in diesem Jahr im Country Club Hanky Panky in Bielefeld. In einem urgemütlichen Club mit Western-Saloon-Feeling werden wir ordentlich abrocken und ein rockiges Jahr 2015 einläuten. Zwei Wochen später, am Sa., 31.1. geht’s weiter nach Wilhelmshaven, ins Crazy Petticoat. Dort hat der Leadsänger der Smashing Piccadillys (die Band, die mich im Sommer bei der NDR-Sommertour musikalisch begleitete) einen coolen Rockabilly-Club eröffnet. Das wird auf jeden Fall ein feucht-fröhlicher Rock’n’Roll-Abend. Die Einstimmung via facebook klingt auf jeden Fall schon mal viel versprechend…

Ich hoffe, wir sehen uns und wünsche allen nochmals einen guten Start ins neue Jahr, beste Grüße euer Pianorocker Andy Lee.

Hier noch ein paar Eindrücke zu unserem Rock’n’Roll-Weihnachtskonzert im Isernhagenhof:

Santa's gonna rock tonight!

Santa’s gonna rock tonight!

DSC00381

Jingle jingle ol' kris cringle

Jingle jingle ol‘ kris kringle

IMG_3648

„300 Besucher stimmen bei den Gospels mit ein“ so lautete die Überschrift in der Zeitung am nächsten Tage zu unserem Weihnachtskonzert im Isernhagenhof. Und mit dem ersten Titel „Santa’s gonna rock“ gaben wir gleich das Motto für den Abend aus. Nach bekannten Titeln wie „Blue christmas“, „Winter wonderland“ oder „Rudolph, the red nosed reindeer“ erklangen mit meinem eigenen Weihnachts-Song „Christmas time“ oder Jerry Lees „I can’t have a merry christmas (Mary without you) auch unbekanntere Lieder. Ein Highlight war sicherlich die Gospelnummer „Go, tell it on the mountain“ oder das Pianoinstrumental von Tschaikowsky „Nussknacker-Suite“, welches wir aufgrund dieser Resonanz auch in unserem „normalen“ Programm aufnehmen werden. Zwei Wochen zuvor brachte mich Gunter Gabriel im Duett mit Jürgen Drews, die ich am Piano begleitete, noch auf die Idee die Gospelhymne „Amen“ mit in das Programm aufzunehmen – eine gute Ergänzung. Besonders habe ich mich über das vorgetragene Weihnachtsgedicht meiner 9jährigen Tochter Leni gefreut, die so unserem Konzert noch einen lustigen Part zusteuerte. Beim anschließenden Sammeln für die Kleinen Herzen e.V. kamen an diesem Abend stolze 600 € für einen guten Zweck zusammen: eine Spende für Kinder, die sehr lange aufgrund einer Herzerkrankung im Krankenhaus sein müssen – teilweise auch über Weihnachten. 

IMG_3659   Spende für Kleine Herzen

Spende für Kleine Herzen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: