Neues von Andy Lee

Newsletter vom Pianorocker

Schlagwort-Archiv: Gunter Gabriel

Frühjahr 2018

Nach den Auftritten in Langenhagen und Burgdorf, bei denen ich über meinen musikalischen Werdegang informierte, stand das Frühjahr ganz im Zeichen der neuen CD. Ein Wochenende verbrachte ich mit meinen Rockin‘ Country Men im Übungsraum, kurz darauf präsentierten wir die neuen Lieder bei unserer Generalprobe im Eilenriedestift.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Am Freitag, den 13. April war es dann soweit und wir spielten die ersten 10 Lieder im großen Tonstudio des Musikzentrums Hannover ein. In einer Kabine hatte sich bereits unser Schlagzeuger Dirk eingetrommelt, in einer weiteren Kabine war Buddy, unser Kontrabassist. Die Gitarrenamps von Marc und Stefan waren in einem separaten Raum untergebracht. So konnten wir weitestgehend vermeiden, dass es Übersprechungen zwischen den einzelnen Instrumenten geben wird. Der Steinway-Flügel im großen Raum war frisch gestimmt und wurde mit drei Mikrofonen abgenommen. Für zwei Stunden konnten einige unserer Fans der Studioarbeit beiwohnen und kräftig mitsingen. Hier ein grober Mix (rough take) dazu: „Shim, sham, shimmy“ (Ronnie Dawson).

Musiker:

Andy Lee: Gesang, Piano, Western-Gitarre; Marc Hothan: Lead-, Western-, Slidegitarre und Bluesharp; Stefan Kunze: Lead-Gitarre; Big Bass Buddy: Kontrabass; Dirk Hess: Schlagzeug/Percussion; Ton-Ingenieure: Christian Störmer und Jonathan Schulz.

Gastmusiker: 

Andreas Mertens: Lead-Gitarre; Ulf Bertelmann: Lead-Gitarre; Christian Prescher: Schlagzeug; Sebastian Scholz: Saxofon; Jürgen Weber: 2. Stimme/Chor; Tom Dyba: 2. Stimme/Chor; Martin Huch: Steel-Gitarre

Am 2. Tag ging es bereits früh um 10 Uhr los: „Sandy’s gonna rock“ – mit Gastmusiker Andreas Mertens an der Leadgitarre – war das erste Lied von erneut 10 weiteren Songs an diesem Tag. Am Nachmittag bekamen wir dann Unterstützung von Basti Scholz, der bei einigen Titeln, z.B. meinem neuen Lied (für meine Frau) Anna Lee“ das Saxofon dazu steuerte. Eine super Ergänzung für unsere Rock’n’Roll-Songs wie „Keep a knockin‘ „(Little Richard), „So long“ (Fats Domino) oder „Hauptsache Rock’n’Roll“ (Eigenkomposition). Nach 11 Stunden waren die nächsten 10 Songs im Kasten. Für den letzten Studiotag hatten wir erneut zwei Gastmusiker: Ulf Bertelmann – Leadgitarre und Christian Prescher – Schlagzeuger von meiner alten Band Tennessee Rain. Auch hier reichten uns meist 2-3 Takes bis wir eine gute Version eingespielt hatten. Bereits die 2. Version von „Es muss schon rocken“ wurde für die CD ausgewählt. Nach drei intensiven Tagen hatten wir sage und schreibe 31 (!) Titel live eingespielt.

Bei einer weiteren Studiosession wurden dann die Chöre und 2. Stimmen mit meinem Kumpel aus der Rudi Carrell-Show Jürgen Weber (alias Lars Vegas) und Tonmeister Tom Dyba (Slow horses) in Göttingen eingesungen. Als Sahnehäubchen kommt für einige Lieder (Cotton fields, Mean old man, I still haven’t found what I’m lookin‘ for, 30-Tonner-Diesel) die Steel-Gitarre dazu. Schließlich werden im Mai alle Lieder im finalen Mix vom Sound und den Lautstärkenverhältnissen noch intensiv bearbeitet.

Und live wird natürlich auch wieder musiziert: Zum Tanz in den Mai sind wir ab 14 Uhr im Cafegarten Köthenwald als Duo zu hören. Wenige Tage später, am Sa., 3.5. ab 13 Uhr geht’s als Trio auf dem Marktplatz in Hannover-Badenstedt weiter. Sicherlich werden dort einige unserer neuen Lieder wie „Happy“ (Stones), „My babe“ (Fabulous Thunderbirds) oder „Knock down drag out (Ronnie Dawson)“ zu hören sein. Weitere Termine sind auf der Homepage aufgeführt.

Keep on rockin‘

Euer Pianorocker

Advertisements

Juli/August 2017

Der Regen beherrscht diesen Sommer – so auch bei unseren Gigs zum Lister Meile Fest oder beim Gourmetfest in Minden (s. Fotos). Doch der Rock’n’Roll-Club Schaumburg ließ sich dort die Stimmung nicht vermiesen und verwandelte die Gourmetmeile in eine große Tanzfläche.

Aus aktuellem Anlass spielten wir dort erstmalig den 30-Tonner-Diesel von Gunter Gabriel. Es war sein erster eigener Hit, für den er 1973 die Goldene Europa bekam und welcher für deutschsprachige Schlager im Country-Musikstil die Bahn ebnete. Letzten Endes ist es auch Gunter gewesen, der mich immer wieder animierte, mehr deutsche Rock’n’Roll-Songs zu singen. Mittlerweile habe ich sogar eigene deutsche Lieder im Programm. Ich bin stolz drauf, mit ihm zusammen gemuckt zu haben. Hier ist nochmal ein gelungener Nachruf auf einen der besten deutschen Songschreiber, der trotz seiner Eskapaden immer sein Ding machte. Hut ab, alter Straßenhund (Youtube-Video mit Gunter & Andy Lee)!

Apropos Country: Am Sa., 26.8. ab 16 Uhr werde ich mit meinen Rockin‘ Country Men einen Country-Gig mit zusätzlichem Steel-Gitarristen im Badenstedter Einkaufszentrum Carré spielen. Dort werden dann verstärkt Country-Hits wie Jambalaya, Cheatin‘ heart (Hank Williams), Ring of fire, Cry, cry, cry (Johnny Cash), Cotton fields (JohnFogerty), Detroit city (Bobby Bare) oder Cherokee Boogie (Johnny Horton) zu hören sein. Die Woche vorher, am Sa., 19.8. ab 19 Uhr, sind wir beim Sommerfest auf dem Sportplatz Northen-Lenthe bei Gehrden am rocken. Und auf dem Maschseefest sind wir natürlich auch wieder zweimal zu sehen – bei hoffentlich schönem Wetter. Die aktuellen Termine findet ihr auf der Homepage.

Keep on rockin`

Euer Andy Lee

Januar 2016

Liebe Rock’n’Roll-Gemeinde,

mit der neuen Jerry Lee-Sunbox startete ich in das neue Jahr, ein musikalisches Gesamtwerk vom Killer aus seiner Anfangszeit (mit allen eingespielten Versionen von ‚Great balls of fire‘ oder ‚Whole Lotta shakin‘ etc.) und lasse mich für 2016 vom besten Rock’n’Roll-Pianisten inspirieren.

Kurz vor dem Jahreswechsel hatte ich nochmal Gelegenheit, King Elvis in meiner Infotainment-Show zu huldigen: Bereits beim 4. Titel ‚Mystery train‘ waren die Gäste voll dabei und verfolgten die Show im Stehen (s. Pressebericht). Es war ein super Abend vor ausverkauftem Haus mit einem tollen, begeisterten Publikum. Nur blöd, dass die Peiner Nachrichten mich anschließend in ihrem Konzertbericht mit meinem österreichischen Namensvetter Andy Lee Lang verwechselten. Schweißgebadet beendete ich um 22:37 Uhr nach zwei Zugaben die Saison 2015 in der Alten Stellmacherei und werde dort 2017 erneut zum Saisonauftakt spielen.

Bild.jpg

In diesem Jahr geht’s live los mit den Rockin‘ Country Man im Real Hanky, Bielefeld am Sa., 6.2.2016, 21:30 Uhr. Folgende neue Songs werden wir dort erstmalig präsentieren: Money – Beatles (Starclub-Version von Jerry Lee), Reelin‘ & rockin‘ – Chuck Berry und Keep a knockin‘ von Little Richard.

Ursprünglich hatten wir ja für unsere Rock’n’Roll-Night im Pavillon am Sa., 16.4.16 in Hannover Ted Herold vorgesehen. Leider musste er den Termin absagen. Ich freue mich aber, dass Deutschlands Country-Ikone Gunter Gabriel, der sich zur Zeit im Dschungelcamp in Australien mit Brigitte Nielsen, Jenny Elvers, Rolf Zacher und reichlich weiterem Getier rumschlagen muss, spontan eingesprungen ist. Am besten sichert ihr euch bereits jetzt die besten Plätze für einen langen, bunten Musikabend mit viel Rock’n’Roll, Country und Rockabilly: Andy Lee / Gunter Gabriel + Support im Pavillon, Hannover

IMG_0871.JPG

Foto: Wolfgang Weiher, Country mag

August 2015

Liebe Freunde des pumpin‘ piano,

nun ein paar Zeilen zu den vorangegangenen Auftritten: die weiteste Anfahrt (über 500 km) in diesem Jahr hatten wir zum 9. Kaiserslautern Classics, einem Oldtimertreffen. Direkt in der Innenstadt hatten wir unsere Bühne und spielten zum Eintreffen der US-Cars. Nach dem Auftritt ging’s dann ins Hotel, nicht irgendeins sondern ins Alcatraz, ein umgebautes Gefängnis (s.u.).

Willkommen im Alcatraz.

Willkommen im Alcatraz.

Willkommen im Alcatraz!

HALT. Stehenbleiben und Hände an den Bus! Endlich haben wir euch!

Zu einem ähnlichen Anlass, also mit vielen Oldtimern, waren wir dann zur Street mag Show auf dem Schützenplatz in Hannover gebucht. Zu Beginn war’s noch ein tolles Treffen mit vielen Hot rods, Cadillacs, US-Cars, Bikes usw. Doch dann öffnete der Himmel seine Schleusen und ein fieser Sturm fegte über das Gelände. Nur einige hartgesottene konnten sich am nahegelegenen Einbeckerstand festhalten und unseren Songs lauschen. Am nächsten Tag wieder strahlender Sonnenschein – als ob nichts gewesen ist.

Ebenso war unser Gig in Ronnenberg auch leicht verregnet. Mal sehen, ob wir am kommenden Samstag, 8.8. in Gehrden mehr Glück mit dem Wetter haben. Auf jeden Fall werden wir dort ein sehr langes Konzert spielen: 4 Sets à 40 Minuten.

Maschseefest IMG_9147 Maschseefest

Beim Gig an der Maschseequelle war’s jedenfalls wieder bestens: Sonnenschein, guter Besuch, tolle Stimmung. Zwei Tage zuvor hatte dort Gunter Gabriel bereits gespielt; wir präsentierten an diesem Wochenende erstmals einen meiner Lieblingstitel von Gunter: Es war nicht alles schlecht, was früher einmal gut war. Ich habe den Text etwas angepasst und schon haben wir einen weiteren deutschsprachigen Song in unserem Repertoire – immer wieder eine willkommene Abwechslung.

Und natürlich schon mal vormerken: Am Sa., 10.10., 20 Uhr haue ich zum 1.000 Mal öffentlich in die Tasten, ein schöner Anlass zum Feiern – im Isernhagenhof. 

Die aktuellen Auftrittsdaten findet ihr auf meiner Homepage.

Euer Pianorocker Andy Lee

Januar 2015

Hallo liebe Freunde des hämmernden Pianos,

nachdem nun hoffentlich alle gut und gesund ins neue Jahr gekommen sind, kann’s wieder losgehen mit Konzerten: Am kommenden Samstag, 17.1. geben wir unser 1. Konzert in diesem Jahr im Country Club Hanky Panky in Bielefeld. In einem urgemütlichen Club mit Western-Saloon-Feeling werden wir ordentlich abrocken und ein rockiges Jahr 2015 einläuten. Zwei Wochen später, am Sa., 31.1. geht’s weiter nach Wilhelmshaven, ins Crazy Petticoat. Dort hat der Leadsänger der Smashing Piccadillys (die Band, die mich im Sommer bei der NDR-Sommertour musikalisch begleitete) einen coolen Rockabilly-Club eröffnet. Das wird auf jeden Fall ein feucht-fröhlicher Rock’n’Roll-Abend. Die Einstimmung via facebook klingt auf jeden Fall schon mal viel versprechend…

Ich hoffe, wir sehen uns und wünsche allen nochmals einen guten Start ins neue Jahr, beste Grüße euer Pianorocker Andy Lee.

Hier noch ein paar Eindrücke zu unserem Rock’n’Roll-Weihnachtskonzert im Isernhagenhof:

Santa's gonna rock tonight!

Santa’s gonna rock tonight!

DSC00381

Jingle jingle ol' kris cringle

Jingle jingle ol‘ kris kringle

IMG_3648

„300 Besucher stimmen bei den Gospels mit ein“ so lautete die Überschrift in der Zeitung am nächsten Tage zu unserem Weihnachtskonzert im Isernhagenhof. Und mit dem ersten Titel „Santa’s gonna rock“ gaben wir gleich das Motto für den Abend aus. Nach bekannten Titeln wie „Blue christmas“, „Winter wonderland“ oder „Rudolph, the red nosed reindeer“ erklangen mit meinem eigenen Weihnachts-Song „Christmas time“ oder Jerry Lees „I can’t have a merry christmas (Mary without you) auch unbekanntere Lieder. Ein Highlight war sicherlich die Gospelnummer „Go, tell it on the mountain“ oder das Pianoinstrumental von Tschaikowsky „Nussknacker-Suite“, welches wir aufgrund dieser Resonanz auch in unserem „normalen“ Programm aufnehmen werden. Zwei Wochen zuvor brachte mich Gunter Gabriel im Duett mit Jürgen Drews, die ich am Piano begleitete, noch auf die Idee die Gospelhymne „Amen“ mit in das Programm aufzunehmen – eine gute Ergänzung. Besonders habe ich mich über das vorgetragene Weihnachtsgedicht meiner 9jährigen Tochter Leni gefreut, die so unserem Konzert noch einen lustigen Part zusteuerte. Beim anschließenden Sammeln für die Kleinen Herzen e.V. kamen an diesem Abend stolze 600 € für einen guten Zweck zusammen: eine Spende für Kinder, die sehr lange aufgrund einer Herzerkrankung im Krankenhaus sein müssen – teilweise auch über Weihnachten. 

IMG_3659   Spende für Kleine Herzen

Spende für Kleine Herzen