Neues von Andy Lee

Newsletter vom Pianorocker

Schlagwort-Archiv: Rockabilly

Frühjahr 2018

Nach den Auftritten in Langenhagen und Burgdorf, bei denen ich über meinen musikalischen Werdegang informierte, stand das Frühjahr ganz im Zeichen der neuen CD. Ein Wochenende verbrachte ich mit meinen Rockin‘ Country Men im Übungsraum, kurz darauf präsentierten wir die neuen Lieder bei unserer Generalprobe im Eilenriedestift.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Am Freitag, den 13. April war es dann soweit und wir spielten die ersten 10 Lieder im großen Tonstudio des Musikzentrums Hannover ein. In einer Kabine hatte sich bereits unser Schlagzeuger Dirk eingetrommelt, in einer weiteren Kabine war Buddy, unser Kontrabassist. Die Gitarrenamps von Marc und Stefan waren in einem separaten Raum untergebracht. So konnten wir weitestgehend vermeiden, dass es Übersprechungen zwischen den einzelnen Instrumenten geben wird. Der Steinway-Flügel im großen Raum war frisch gestimmt und wurde mit drei Mikrofonen abgenommen. Für zwei Stunden konnten einige unserer Fans der Studioarbeit beiwohnen und kräftig mitsingen. Hier ein grober Mix (rough take) dazu: „Shim, sham, shimmy“ (Ronnie Dawson).

Musiker:

Andy Lee: Gesang, Piano, Western-Gitarre; Marc Hothan: Lead-, Western-, Slidegitarre und Bluesharp; Stefan Kunze: Lead-Gitarre; Big Bass Buddy: Kontrabass; Dirk Hess: Schlagzeug/Percussion; Ton-Ingenieure: Christian Störmer und Jonathan Schulz.

Gastmusiker: 

Andreas Mertens: Lead-Gitarre; Ulf Bertelmann: Lead-Gitarre; Christian Prescher: Schlagzeug; Sebastian Scholz: Saxofon; Jürgen Weber: 2. Stimme/Chor; Tom Dyba: 2. Stimme/Chor; Martin Huch: Steel-Gitarre

Am 2. Tag ging es bereits früh um 10 Uhr los: „Sandy’s gonna rock“ – mit Gastmusiker Andreas Mertens an der Leadgitarre – war das erste Lied von erneut 10 weiteren Songs an diesem Tag. Am Nachmittag bekamen wir dann Unterstützung von Basti Scholz, der bei einigen Titeln, z.B. meinem neuen Lied (für meine Frau) Anna Lee“ das Saxofon dazu steuerte. Eine super Ergänzung für unsere Rock’n’Roll-Songs wie „Keep a knockin‘ „(Little Richard), „So long“ (Fats Domino) oder „Hauptsache Rock’n’Roll“ (Eigenkomposition). Nach 11 Stunden waren die nächsten 10 Songs im Kasten. Für den letzten Studiotag hatten wir erneut zwei Gastmusiker: Ulf Bertelmann – Leadgitarre und Christian Prescher – Schlagzeuger von meiner alten Band Tennessee Rain. Auch hier reichten uns meist 2-3 Takes bis wir eine gute Version eingespielt hatten. Bereits die 2. Version von „Es muss schon rocken“ wurde für die CD ausgewählt. Nach drei intensiven Tagen hatten wir sage und schreibe 31 (!) Titel live eingespielt.

Bei einer weiteren Studiosession wurden dann die Chöre und 2. Stimmen mit meinem Kumpel aus der Rudi Carrell-Show Jürgen Weber (alias Lars Vegas) und Tonmeister Tom Dyba (Slow horses) in Göttingen eingesungen. Als Sahnehäubchen kommt für einige Lieder (Cotton fields, Mean old man, I still haven’t found what I’m lookin‘ for, 30-Tonner-Diesel) die Steel-Gitarre dazu. Schließlich werden im Mai alle Lieder im finalen Mix vom Sound und den Lautstärkenverhältnissen noch intensiv bearbeitet.

Und live wird natürlich auch wieder musiziert: Zum Tanz in den Mai sind wir ab 14 Uhr im Cafegarten Köthenwald als Duo zu hören. Wenige Tage später, am Sa., 3.5. ab 13 Uhr geht’s als Trio auf dem Marktplatz in Hannover-Badenstedt weiter. Sicherlich werden dort einige unserer neuen Lieder wie „Happy“ (Stones), „My babe“ (Fabulous Thunderbirds) oder „Knock down drag out (Ronnie Dawson)“ zu hören sein. Weitere Termine sind auf der Homepage aufgeführt.

Keep on rockin‘

Euer Pianorocker

Advertisements

November/Dezember 2017

    

Best of Rock’n’Roll, Rockabilly und Country – so nannten wir unser diesjähriges Programm im Isernhagenhof und über 300 Gäste waren im ausverkauften Isernhagenhof dabei. Mit zwei Bill Haley-Evergreens Shake, Rattle & roll sowie Rock around the clock ging es los, nachdem die 1. Single von Elvis That’s allright mama von den Rockin‘ Country Men verklungen war. Zwei eigene Titel folgten bis bei der 1. Single von Cliff Richard das Publikum Move it wörtlich nahm und mittanzte. Die U2-Ballade I still haven’t found what I’m lookin‘ for (Song of the year 1987) nutzte ich darauf, um bei einem Lied für’s Herz für die Kleinen Herzen e.V. Spenden zu sammeln – und meine Kinder oder besser unsere Gäste erzielten ein tolles Ergebnis: über 800 € konnten wir für diese tolle Sache sammeln. Vielen Dank! Mit Schwung bzw. Whole Lotta shakin‘, der ersten Nummer 1 für Jerry Lee, ging’s in die Pause. Im gleichen Rhythmus startete der 2. Set: Tom Dooley. Danach folgten einige Country-Hits wie Crazy arms (1. Single von Jerry Lee), Okie from Muskogee (Song of the year 1970), Ring of fire (Johnny Cashs größter Erfolg in Deutschland) und Tulsa time  (von Marc Hothan) gesungen. Nach Blueberry hill stimmte ich in einen Mitsing-Song von Fats Domino Ain’t gonna cry no more ein. Obwohl dieser Titel weitestgehend unbekannt von Fats war, sangen 300 Kehlen lauthals beim Wohohoho kräftig mit. Zum Endspurt wurde nochmal ordentlich gerockt: Keep a knockin‘ (Little Richard), Great balls of fire, Es muss schon rocken. Mit What’d I say (No. 10 der besten Songs im Rolling Stone) war schließlich die richtige Zugabe für den Abschluss eines stimmungsvollen Abend gefunden.

Hier noch eine schöner Konzertreview aus dem Country Mag (Wolfgang Weiher) und die Setliste zum Konzert. Setliste Isernhagenhof 2017

In diesem Jahr spielen wir noch zwei weihnachtliche Programme: am Fr., 8.12. sind wir ab 17 Uhr an der Marktkirche in Nienburg und am folgenden Samstag-Nachmittag im Duo-Format beim Weihnachtsmarkt in Hannover-Linden.

Gleich zu Beginn des neuen Jahres könnt‘ ihr das Kulinarische mit meinem künstlerischen Part verbinden: Piano-Rock’n’Roll im Restaurant Kreta in Langenhagen/Godshorn am Di., 9.1. und eine Woche später freue ich mich auf mein ganz persönliches Rock’n’Roll-Konzert im Rahmen der Ausstellung „Leidenschaft – das geht nie vorbei.“ (ab 30.11.). Dort habe ich zwei Vitrinen in der KulturWerkStadt Burgdorf zum Thema „Meine Rock’n’Roll-Story“ gefüllt. Am Konzertabend (Mi., 17.1., 19 Uhr) werde ich dann zu einem speziell zusammengestellten Musikprogramm erzählen, wie der Rock’n’Roll-Virus mich gepackt hat. Gern könnt‘ ihr auch auf meiner Homepage unter Highlights nochmal in der 2010er-Ausstellung stöbern.

Für die Generalprobe zur neuen CD am Sa., 17.2. im Eilenriedestift in Hannover beginnt ab sofort der Vorverkauf (10 €): Tel. 0511/54040. Dort erhalten unsere ausgewählten Lieder den letzten Schliff. Und wer bereits ein besonderes Weihnachtsgeschenk sucht: An zwei Nachmittagen (Dauer ca. 2 – 3 Stunden) können jeweils 25 Personen bei den Aufnahmen im Tonstudio Musikzentrum Hannover (12. – 14.4.) dabei sein. Weitere Infos und Reservierungen unter Tel. 0178/4743590.

Eine schöne Weihnachtszeit wünscht

Euer Pianorocker Andy Lee

 

Juli/August 2017

Liebe Freunde des Piano-Rock’n’Rolls,

beim Lister Meile Fest hatten wir wie jedes Jahr wieder eine tolle Party:

Lister Meile Fest

…und ein guter Bericht erschien im Country Mag von Wolfgang Weiher:

Andy Lee & His Rockin` Country Men begeistern auf dem Lister Meile Fest.

Übrigens: Das Lied von meinem Idol Freddie „Fingers“ Lee kam sehr gut an, so dass wir den Titel jetzt des öfteren in unserem Programm spielen werden, z.B. beim Maschseefest Hannover. Dort werden wir in diesem Jahr wieder zweimal zu hören sein: am So., 31.7., 15:30 Uhr zum Auftakt des großen Seefestes an der Maschseequelle sowie am So., 14.8., 16 Uhr auf der Bühne am Nordufer.

Am Di., 19.7., 20 Uhr werde ich ein Solokonzert im Restaurant Kreta in Langenhagen/Godshorn spielen. Bei dieser Infotainment-Show „Blütezeit des Rock’n’Roll“ werde ich über die großen Hits und Interpreten der 50iger berichten und natürlich ordentlich in die Tasten hauen – von Blue suede shoes bis Shake, rattle & roll. Einer, der auch Jahrzehntelang mit interessanten Anekdoten zu Rock’n’Roll-Titeln im NDR auf Sendung war, war Werner Voss mit seinem Rock’n’Roll Museum. Nun sind sämtliche 581! Sendungen (ab 1974) im Archiv von RIAS zu finden. Eine wahre Goldgrube! Und wer mir sagen kann, in welchen Sendungen Lieder von mir gespielt werden, kann eine CD gewinnen.

Schon mal vormerken: Am Fr., 25.11.2016 gibt es ein Sonderkonzert mit meiner alten Band Tennessee Rain – erstmalig nach 25 Jahren!

Autohaus Hamann Flyer-1Auch die Jubiläumsfeier im Autohaus Hamann war ein voller Erfolg: bestes Sommerwetter, abwechslungsreiches Programm (Cheerleader, Hannover Grizzlies, Fitnessboxen, Kinderaktionen etc.) und lecker Gegrilltes. Und für uns gab es ein Wiedersehen mit unserem alten Bassmann Pablo Captain Groovy, der kurzerhand für unseren verhinderten Kontrabassisten Buddy einsprang. So hatten wir Gelegenheit, mal wieder die alten Songs wie Claudette von den Everly Brothers oder High class lady von den Lennerockers zu spielen.

Euer Pianorocker Andy Lee

Januar 2016

Liebe Rock’n’Roll-Gemeinde,

mit der neuen Jerry Lee-Sunbox startete ich in das neue Jahr, ein musikalisches Gesamtwerk vom Killer aus seiner Anfangszeit (mit allen eingespielten Versionen von ‚Great balls of fire‘ oder ‚Whole Lotta shakin‘ etc.) und lasse mich für 2016 vom besten Rock’n’Roll-Pianisten inspirieren.

Kurz vor dem Jahreswechsel hatte ich nochmal Gelegenheit, King Elvis in meiner Infotainment-Show zu huldigen: Bereits beim 4. Titel ‚Mystery train‘ waren die Gäste voll dabei und verfolgten die Show im Stehen (s. Pressebericht). Es war ein super Abend vor ausverkauftem Haus mit einem tollen, begeisterten Publikum. Nur blöd, dass die Peiner Nachrichten mich anschließend in ihrem Konzertbericht mit meinem österreichischen Namensvetter Andy Lee Lang verwechselten. Schweißgebadet beendete ich um 22:37 Uhr nach zwei Zugaben die Saison 2015 in der Alten Stellmacherei und werde dort 2017 erneut zum Saisonauftakt spielen.

Bild.jpg

In diesem Jahr geht’s live los mit den Rockin‘ Country Man im Real Hanky, Bielefeld am Sa., 6.2.2016, 21:30 Uhr. Folgende neue Songs werden wir dort erstmalig präsentieren: Money – Beatles (Starclub-Version von Jerry Lee), Reelin‘ & rockin‘ – Chuck Berry und Keep a knockin‘ von Little Richard.

Ursprünglich hatten wir ja für unsere Rock’n’Roll-Night im Pavillon am Sa., 16.4.16 in Hannover Ted Herold vorgesehen. Leider musste er den Termin absagen. Ich freue mich aber, dass Deutschlands Country-Ikone Gunter Gabriel, der sich zur Zeit im Dschungelcamp in Australien mit Brigitte Nielsen, Jenny Elvers, Rolf Zacher und reichlich weiterem Getier rumschlagen muss, spontan eingesprungen ist. Am besten sichert ihr euch bereits jetzt die besten Plätze für einen langen, bunten Musikabend mit viel Rock’n’Roll, Country und Rockabilly: Andy Lee / Gunter Gabriel + Support im Pavillon, Hannover

IMG_0871.JPG

Foto: Wolfgang Weiher, Country mag

November 2015

Hallo liebe Freunde vom Pianorocker,

das war ein schönes Jubiläumskonzert im Isernhagenhof. Zur Einstimmung spielte das Ukulelenorchester meines Gitarristen im Foyer zum Eintreffen der Gäste. Meine Band startete dann mit „That’s all right mama“, dem Song von der ersten Elvis‘-Single. Darauf hin gesellte ich mich zu meinen „Rockin‘ Country Men“ und wir legten mit dem Kracher „Nobody“ so richtig los, gefolgt von meinem eigenen Song „Hauptsache Rock’n’Roll“. Somit war das Motto des Abends schon mal vorgegeben.
In der Pause bewarb ich einige Auftrittshemden aus meiner Bühnengarderobe, welche auch alle einen Abnehmer fanden. Beim 2. Set wurden wir von einer stimmgewaltigen Lady unterstützt, die uns in der Pause ansprach, ob sie „Good golly Miss Molly“ mit uns singen könnte – sehr gelungen. Zum Ende meines 1.000 Konzerts erinnerte ich mich noch an einen alten Jerry Lee-Titel „Home“ aus meiner Anfangszeit und leitete damit den Zugabenteil ein.

Am kommenden Freitag trete ich anlässlich des 25-jährigen Jubiläums vom Küstershof in Wunstorf mit meinem Kontrabassisten auf. Dort waren wir damals mit Tennessee Rain eine der ersten Bands, die dort spielten. In der Zwischenzeit habe ich ebenda viele Solo- und Infotainmentshows gespielt. Hier noch einige alte Presseberichte dazu.

Review Küstershof 3.2009@2010-11-15T19;05;15 Wunstorf2000Zeitung

Das Solokonzert in der Alten Stellmacherei in Gadenstedt kurz nach Weihnachten ist bereits ausverkauft, aber wer vielleicht für seine (private) Silvesterparty noch eine Einlage/eine Band sucht… wir haben zum Jahreswechsel noch nichts vor!

Hier noch ein Veranstaltungshinweis

Weihnachtslieder auf der MHH-Kinderherzstation mit Andy Lee

Hiermit laden wir herzlich ein zu rockigen „Weihnachtslieder mit Andy Lee“ am 13. Dezember 2015 um 16 Uhr auf der Kinderherzstation in der Medizinischen Hochschule Hannover. Der bekannte hannoversche Rock’n’Roll-Musiker unterstützt seit vielen Jahren den Verein „Kleine Herzen Hannover“, und an dem Nachmittag übergibt er im Rahmen der vorweihnachtlichen musikalischen Veranstaltung den „Kleinen Herzen“ einen Spendenscheck. Die Summe kam bei seinem letzten Konzert im Isernhagenhof zusammen und wird für das neue Projekt „Krisenbegleiter im klinischen Einsatz“ eingesetzt.

Und für leckere, weihnachtliche Spezialitäten sorgt Bäckermeister Kai Oppenborn von der Calenberger Backstube.

Wann: 13.12.2015 um 16 Uhr
Wo: Vorraum der Kinderherzstation 68, Carl-Neuberg-Str. 1, 30625 Hannover

Weitere Informationen zur Veranstaltung demnächst unter www.kleineherzen.de oder auf Facebook unterhttps://www.facebook.com/pages/Kleine-Herzen-Hannover-eV-Hilfe-f%C3%BCr-kranke-Kinderherzen/159725554079811?ref=hl.
Rock-Weihnacht mit Andy Lee aus 2011: https://www.youtube.com/watch?v=TlIb1itDwrU